top of page

Gewohnheiten ändern

Kurzer Input um lästige Muster zu durchbrechen.

Quelle: Gewohnheiten ändern, Haha!, Kundenmagazin Sanitas, September 2017, Ausgabe 3, Interview mit Professor Gerhard Roth (Verhaltensphysiologie und Entwicklungsneurobiologie), Interview-Bericht mit Dr. phil. Daniel Hausmann-Thürig Psychologe FSP und weitere Anmerkungen aus dem Magazin; Gewohnheiten ändern, Gewohnheiten ändern für mehr Erfolg, Disziplin und Motivation, 2017, Papyrus Autoren-Club, R.O.M. Logicware GmbH, Berlin


Unsere Willenskraft bestimmt tatsächlich, was wir wahrnehmen. Deshalb erfordern Veränderungen zunächst ein tiefes Verständnis dafür. Um eine neue Handlung oder Gewohnheit zu erlernen, müssen wir durchschnittlich etwa 13x alte Gewohnheiten loslassen, 13x neue annehmen und 13x festigen. Dieser Prozess erstreckt sich über einen Zeitraum von 14 bis 400 Tagen, wobei die genaue Dauer variieren kann. Eine Gewohnheit anzupassen hängt von vielen Faktoren ab:

  • die eigene Disziplin und Einstellung

  • Art der Gewohnheit, klein oder gross

  • wie alt deine Gewohnheit ist

  • mit welcher neuer Gewohnheit du die alte ersetzen möchtest

  • der Grund des Änderungswunsches

  • dein dazu benötigtes Talent

  • der Zeitpunkt

  • deine Vorbereitung

  • den effektiven Nutzwert der Veränderung

  • ob du es für dich oder für andere tust

  • wie flexibel du bist, dein Charakter

  • Wiederholungseffekt von deiner Gewohnheitsänderung

Unsere Einstellung liegt in unserer freien Wahl. Wenn ich sage: "Das kann ich nicht!", habe ich mich entschieden, es nicht zu können. Genauso kann ich mich entscheiden, etwas zu verändern. Die Herausforderung dabei ist, dass viele Menschen bereits erfahren haben, wie schwierig es sein kann, obwohl sie fest davon überzeugt sind. Lassen Sie uns nun untersuchen, wie erfolgreiche Veränderungen erreicht werden können.










Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comentarios


bottom of page